Satelliten-Antennenanlage planenSatanlage planen Planung Satanlage


Überlegungen vor dem Kauf

  Die Standortfrage

Als Erstes vor dem Kauf gilt zu klären, ob überhaupt ein Empfang von Satellitenfernsehen möglich ist.
Kann ich die Antenne überhaupt so montieren, dass ein ungestörter Empfang möglich ist?
Eine wichtige Bedingung ist unbedingt einzuhalten: Ein Quasi-Sichtkontakt zum Satelliten.
Das heißt, Wolken, wenn es nicht gerade Weltuntergangswolken sind dürfen sein, nicht aber andere
Hindernisse, wie Mauern oder Äste. Selbst die meisten Glasscheiben machen wegen des Metallgehaltes ei-
nen Empfang unmöglich.
Wohnen wir in Mitteleuropa und haben in ungefähr südlicher Richtung absolut kein Hindernis,
ist es einfach: Empfang möglich!
Ist die Situation nicht so eindeutig, so muss als allererstes einmal die genaue Richtung des Satellites ermittelt werden!

  Richtung ermitteln
 

   Analog- oder digital?

Diese Frage ist jetzt, im Jahre 2004 leicht zu beantworten. Das Analogfernsehen stirbt! Gerade aktuell wurde in vielen
Ballungsgebieten das analoge terrestrische Fernsehen abgeschaltet.
Neue Programme auf den Satelliten werden fast nur noch digital aufgeschaltet.
Analoge Sender werden nach und nach abgeschaltet. Wer sich also jetzt noch für den analogen Empfang entscheidet,
nimmt in Kauf, dass sein Fernsehschirm irgendwann dunkel bleibt.
Ich würde also dringend den Kauf eines Digitalreceivers empfehlen.


   Wie viele Geräte sollen im Haus versorgt werden?

Beim alten analogen terrestrischen Fernsehen, sowie beim analogen Kabelfernsehen spielte diese Frage kaum eine Rolle.
Mit einfachem Aufwand konnten mehrere Geräte (Fernseher, Videorekorder) versorgt werden.
Für den Empfang von Satellitenfernsehen ist vorher unbedingt zu überlegen, wie viele Geräte sofort, oder später mal an-
geschlossen werden sollen. Unter Geräten verstehe ich Fernseher, Videorekorder oder auch DVD-Rekorder.
Für jedes Empfangsgerät, auch wo aufgenommen werden soll ist ja ein Satellitenreceiver nötig.
Es gibt nur sehr wenige Geräte, die einen Satreceiver schon integriert haben.
Desweiteren benötigt jedes Gerät ein eigenes Kabel Richtung Antenne.

 

Ein TV-Gerät ohne Videorekorder
Hat man nur ein TV-Gerät zu versorgen, so ist's einfach! Ein Satellitenreceiver, ein Kabel, und eine Satantenne mit Universal-Singel-LNB reichen hier. Ein Universal-Singel-LNB hat nur einen Anschluss, das reicht auch für nur ein zu versorgendes Gerät.
 

 

Zwei TV-Geräte oder ein TV-Gerät und ein Videorekorder
Ist noch ein zweites Fernsehgerät, oder ein Videorekorder (DVD-Rekorder) zusätzlich zu versorgen, so brauchen wir
auch zwei Satreceiver. Die Antenne, muss dann einen Universal-Twin-LNB im Arm haben.
Der Universal-Twin-LNB hat zwei Anschlüsse. Von hier aus führen dann auch zwei Kabel zu den beiden Empfangs-
stellen.
 



Insgesamt drei oder mehr Empfangsstellen (TV, Videorekorder, DVD-Rekorder)

Für mehr als zwei Empfangsgeräte ist ein Multischalter erforderlich. Das ist ein Gerät, welches zwischen einem
Universal-Quattro-LNB und den Empfangsgeräten geschaltet wird.
Ein Quattro-LNB hat vier Ausgänge. Zwei analoge Ausgänge für horizontal- und vertikalpolarisierte Programme
und zwei digitale Ausgänge, auch für horizontal- und vertikalpolarisierte Programme.
Der Multischalter hat dafür die entsprechenden Eingänge und eventuell noch einen Eingang zur Einspeisung einer
terrestrischen Antenne.
Es gibt Multischalter mit vier, sechs, acht, oder sogar noch mehreren Ausgängen, für eine
entsprechend zu versorgenden Anzahl von Empfangsgeräten. Multischalter werden nach Anzahl der Ein- und Ausgänge unterschieden.
Zum Beispiel: 4/4-Multischalter, 5/4-Multischalter, 5/8-Multischalter.
Die erste Zahl gibt die Anzahl der Eingänge an. Ist die Anzahl ungerade, hat der Multischalter zusätzlich einen terrestrischen Eingang. Die zweite Zahl beschreibt die Anzahl der Ausgänge.

Seit einigen Jahren gibt es auch Universal-LNB's mit integriertem Multischalter. So ein Universal-Quad-Switch-LNB hat dann vier gleich berechtigte Ausgänge. Diese werden dann direkt mit den Satreceivern verbunden.
Diese Konstellation eignet sich hervorragend zum Anschluß von bis zu vier Empfangsstellen.
 

 

Universal-8-fach-Switch-LNB
Ja, es gibt sogar Universal-LNB's mit acht Ausgängen. Auch hier ist kein separater Multischalter mehr erforderlich.
Ideal also, zur Realisierung von mehr als vier Empfangsstellen.
 

Den Universal-Quattro-LNB gibt es natürlich auch nach wie vor ohne integriertem Multischalter!
Beim Kauf ist also unbedingt auf die Wahl des richtigen LNB's zu achten!

Im Universal-Quattro-LNB ist kein Multischalter integriert.
Dahinter muss unbedingt ein Multischalter eingefügt werden
Es gibt auch Multischalter 5/4 für vier und 5/6 für sechs Empfangsstellen.

Zwischendurch möchte ich nochmal erwähnen, dass für alle hier beschriebenen Varianten immer für jede Empfangsstelle ein
separates Kabel und eine Sat-Anschlussdose benötigt wird



Empfang zweier Satelliten (z. Bsp. Astra und Hot Bird)
Für jeden zu empfangenen Satelliten wird ein LNB benötigt!
Wird nur ein TV-Gerät angeschlossen für zwei Satelliten, reichen zwei LNB's, die mittels eines speziellen Halters
am Arm der Schüssel befestigt werden. Die beiden Ausgänge werden mit einem DisEQ-Schalter verbunden.
Von dort führt dann ein Kabel zum Satreceiver.
Seit einigen Jahren gibt es sogenannte Monoblock-LNB's. Das sind zwei LNB's in einem Gehäuse.
Für den Single-Empfang ist der DisEQ-Schalter schon integriert.
Dieser Universal-Single-Monoblock-LNB hat also nur einen Ausgang und eignet sich also für den Empfang von
Astra und Hotbird an einer Empfangsstelle!
Für zwei Empfangsstellen gibt es dementsprechend den Universal-Twin-Monoblock-LNB.
Der hat dann zwei gleichberechtigte Ausgänge.

 
Astra + Hotbird mit einem LNB   Astra + Hotbird mit einem LNB für 2 Empänger

Für mehr als zwei Empfangsgeräte ist auf jeden Fall ein separater Multischalter mit 8 oder 9 (terrestrischer Eingang)
Eingängen notwendig. Entsprechend der Anzahl der Empfangsgeräte, sollte er Ausgänge haben.
Für die beiden Satelliten ist dann jeweils ein Universal-Quattro-LNB (mit vier unterschiedlichen Ausgängen) erfor-
derlich. Kein LNB mit integriertem Multischalter!!



Meine Anlage ist für acht Empfangsstellen und zwei Satelliten (Astra + Hotbird) ausgelegt.

  Blockschaltbild meiner Sat-Anlage


Empfang von mehr als zwei Satelliten
Ist nur ein TV-Gerät zu versorgen, ist dies noch relativ einfach. Mit speziellen LNB-Haltern können auch mehr als
zwei LNB's an einem Arm angebracht werden. Die Kabel der Universal-Single-LNB's werden zu einem DisEQ-
schalter mit entsprechend vielen Eingängen geführt. Von dort legt man dann ein Kabel zum Satreceiver.
Zwei Empfangsstellen sind auch noch realisierbar.
Es werden dann Universal-Twin-LNB's, zwei DisEQ-Schalter und zwei Satreceiver benötigt.
Die DisEQ-Schalter  müssen entsprechend viele Eingänge, wie LNB's  vorhanden sind aufweisen.
 

 
Drei Satelliten für eine Empfangsstelle   Drei Satelliten für zwei Empfangsstellen


Wenn nur ein Teilnehmer mehrere Satelliten empfangen möchte, der kann sich auch eine motorgesteuerte Antenne
zulegen.


aktualisiert: 13.11.2004